Sonntag, 29.11.2020
Textversion ᅵ Suche ᅵ Sitemap

Flashticker



Hasberger Rundschau

Hasberger Rundschau

Corona

Corona

BP Nr. 5 Sportplatz - 2. vorhabenbezog. Änderung

BP Nr. 5 Sportplatz - 2. vorhabenbezog. Änderung

Planfeststellungsbeschluss - Barrierefreier Zugang

Planfeststellungsbeschluss - Barrierefreier Zugang

Gewerbeverein Hasbergen

Gewerbeverein Hasbergen

Bautagebuch Feuerwehr-Gerätehaus

Neubau Feuerwehr-Gerätehaus

 


Hüggel-TV - Der Bürgermeister im Gespräch

Hüggel-TV - Der Bürgermeister im Gespräch

Stärker als Gewalt

Stärker als Gewalt

 


Interessenbekundung "Gastronomie Neue Mitte"

Interessenbekundung "Gastronomie Neue Mitte"

Pendlerportale

Pendlerportale

Ortsplan Hasbergen

Ortsplan Hasbergen

Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen

Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen

Tourismusverband Osnabrücker Land

Tourismusverband Osnabrücker Land

Umzugsratgeber

Umzugsratgeber

Gesundheitsregion Osnabrücker Land

Gesundheitsregion Osnabrücker Land

Freizeitland in Hasbergen

Freizeitland Logo

OS-Kalender

OS-Kalender


Hasberger Weihnachtsdorf 2020 abgesagt

Gemeinde Hasbergen

Bereits in den letzten Tagen war angesichts der aktuellen Lage die eindeutige Tendenz mitgeteilt worden- nun ist offiziell, dass das Hasberger Weihnachtsdorf 2020 nicht stattfindet. Bürgermeister Holger Elixmann: „Wir hatten in der Vergangenheit immer darauf hingewiesen, dass uns lediglich sogenannte Inzidenzwerte über 50 stoppen können. Dieses ist nun geschehen, der Wert liegt im Landkreis Osnabrück beinahe bei 100, die dramatische Lage ist in allen Medien ausführlich beleuchtet worden, die aktuellen Maßnahmen für den November sind an Schärfe kaum noch zu überbieten. Da wäre es unverantwortlich und unverständlich, wollte man an den Planungen für das Hasberger Weihnachtsdorf festhalten. Ich bedaure die Absage sehr, viele engagierte Hasbergerinnen und Hasberger haben lange intensiv für die Ausrichtung gekämpft. Das Hygienekonzept, das wir gemeinsam auf die Beine gestellt haben, war sehr ausgefeilt und hätte unter halbwegs „normalen“ Bedingungen sicherlich auch funktioniert.  Vielen Dank an alle Beteiligten, die nie aufgehört haben, an die Ausrichtung zu glauben. Ich teile ihre Enttäuschung und ihr Bedauern. Wichtig hingegen ist, dass sich Verwaltung und Gewerbeverein über die nun fällige Absage vollkommen einig waren-das  aktuelle Verfahren wurde mit der Politik abgestimmt. 2021 kehren wir in altem Glanze zurück!“

Rudolf Wortmann und Axel Teutenberg als Organisatoren für den Gewerbeverein ergänzen: „Wir konnten die Entscheidung recht lange aufschieben, da Investitionen in den Weihnachtsmarkt erst zu einem späten Zeitpunkt fällig geworden wären. Dieses wäre nun aber bald der Fall gewesen. Dieses galt es zu vermeiden, zudem war es wichtig, für die Aussteller Planungssicherheit zu schaffen. Auch bei ihnen hatte in den letzten Wochen unter dem Eindruck der starken Zunahme die Skepsis stark zugenommen, es wäre zu großen Schwierigkeiten gekommen, die Stände mit Ehrenamtlichen durchweg zu besetzen.  Die Vereine und sonstigen Aussteller werden in den nächsten Tagen über den Ausfall informiert. Wir prüfen indes, inwieweit die Beleuchtung des Lichterbaumes für ein wenig Weihnachtsstimmung in diesem tristen Winter sorgen kann.“

Heidi Möller, Vorsitzende des Gewerbevereins: „Wir haben als Gewerbeverein den Weihnachtsmarkt gerne und intensiv unterstützt. Rudi, Axel und die Gemeinde leisten fantastische Arbeit bei der Organisation. Auch im Gewerbeverein mehrten sich in den vergangenen Wochen pessimistische  Stimmen, die eine Ausrichtung des Weihnachtsdorfes unter den sich stets verschärfenden Bedingungen nicht mehr verantworten mochten. Wir tragen die Entscheidung der Absage voll mit und freuen uns bereits jetzt auf ein unbeschwertes Hasberger Weihnachtsdorf 2021!“

Martin Tillner, Ordnungsamtsleiter der Gemeinde Hasbergen, weist darauf hin: “Die Hüggeltaler –auch die der Vorjahre- behalten natürlich ihre Gültigkeit auch im Folgejahr.“

 Der Verkauf der vor allem bei Sammlern und Lokalpatrioten begehrten Taler  geht ungeachtet der Absage weiter. Neu in den Verkauf gehen alsbald die Sondertassen „50 Jahre Hasberger Einheit“, die eine wichtige Rolle beim Hygienekonzept des Weihnachtsdorfes gespielt hätten, von vorneherein jedoch als attraktives Geschenk für das gesamte Jubiläumsjahr 2021 konzipiert worden waren. Sie werden sicherlich reißenden Absatz finden, eine gesonderte Mitteilung erfolgt, wenn die Tassen eingetroffen sind. So kann sich jeder ein wenig „Weihnachtsdorffeeling“ auf den Balkon oder die Terrasse holen- ein schwacher Trost zwar, aber immerhin ein Trost. 

Im Zusammenhang mit der Absage weist die Gemeinde Hasbergen darauf hin, dass aufgrund der Beschränkungen im Monat November natürlich zudem das beliebte „Anblasen“ am 26.11. und der    „1. Ohrbecker Spaziergang“ am 21.11. entfallen muss.      

 

http://hasbergen.de
erstellt am 02.11.2020