Samstag, 15.08.2020
Textversion ᅵ Suche ᅵ Sitemap

Flashticker



Hasberger Rundschau

Hasberger Rundschau

Ferienpass Sommer 2020

Ferienpass Sommer 2020

Bautagebuch Feuerwehr-Gerätehaus

Neubau Feuerwehr-Gerätehaus

 


Info-Telefon Corona 0541/501-1111

Landkreis Osnabrück

 


Pressemitteilungen Corona

Pressemitteilungen Corona

Hüggel-TV - Der Bürgermeister im Gespräch

Hüggel-TV - Der Bürgermeister im Gespräch

Stärker als Gewalt

Stärker als Gewalt

 


Interessenbekundung "Gastronomie Neue Mitte"

Interessenbekundung "Gastronomie Neue Mitte"

Pendlerportale

Pendlerportale

Ortsplan Hasbergen

Ortsplan Hasbergen

Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen

Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen

Tourismusverband Osnabrücker Land

Tourismusverband Osnabrücker Land

Umzugsratgeber

Umzugsratgeber

Gesundheitsregion Osnabrücker Land

Gesundheitsregion Osnabrücker Land

Freizeitland in Hasbergen

Freizeitland Logo

OS-Kalender

OS-Kalender


Hüttenbahn fährt am 20. September

Gemeinde Hasbergen

Die geplanten Pendelfahrten mit der Hüttenbahn am 20. September 2020 finden statt. Darauf haben sich die Organisatoren einvernehmlich verständigt. Veranstalter der Fahren ist die Gedenkstätte Augustaschacht- an dem genannten Termin pendelt eine historische Diesellok mit den entsprechenden Wagen auf der Strecke Hasbergen (Wasserturm) und Georgsmarienhütte (Bahnhof Westerkamp). Die Zubringerfahrt erfolgt aus Osnabrück ab dem Zechenbahnhof Piesberg. Der Preis beträgt für Vollzahler €12,00, Ermäßigt €6,00 und für Familien €20,00.

Neben der Zugfahrt ist hier eine Führung durch die neue Dauerausstellung der Gedenkstätte sowie eine geführte Wanderung durch TERRA.vita enthalten. Tour Guides von Terra.vita, Experten des KuV Hasbergen sowie der eigens für den Termin verpflichtete ortskundige Anlieger Georg Schirmbeck informieren umfassend und informativ über den Hüggel. Die erste Fahrt am Wasserturm beginnt um 10.00 Uhr, der letzte Zug verlässt um 16.00 Uhr den Bahnhof in Hasbergen. Parkplätze stehen hier nicht vor Ort, sondern auf dem Tomblaineplatz oder den Verbrauchermärkten (Sonntag) zur Verfügung.

Die Karten können ab sofort im Bürgerbüro der Gemeinde Hasbergen, in der Gedenkstätte und bei JB Modellbahn Service in Osnabrück erworben werden. Nachvollziehbarerweise erfolgen die Fahrten nun unter anderen Auflagen, als das unter „normalen“ Umständen, die hoffentlich zum zweiten Termin am Muttertag 2021 –der erste Termin war ja im Mai 2020 bereits entfallen- herrschen, üblich wären. So ist es nunmehr im Rahmen des Hygienekonzeptes u.a. erforderlich, beim Kauf einer Karte die persönlichen Daten anzugeben, die in einer Liste erfasst werden- auch die Uhrzeit der individuellen Fahrt muss genannt werden. Nur so ist eine gleichmäßige Verteilung über den Tag möglich. Bürgermeister Holger Elixmann „Diejenigen, die vor der Pandemie schon Karten gekauft haben, bitte ich, sich bei Gelegenheit im Bürgerbüro zu melden- hier wird noch der Kontaktzettel (bekannt aus der Gastronomie) ausgefüllt, sowie eine Zugbindung hergestellt.“

Neben diesen Regularien hatten die Organisatoren weitere Vorschriften zu beachten. So sinkt beispielsweise die Kapazität in den Waggons auf knapp unter 50%, zudem werden an vielen Stellen Desinfektionsmittel vorgehalten, während der Fahrt muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden. Ein schlüssiges Hygienekonzept, das ein Maximum an Sicherheit bietet, liegt bereits vor. Ein Verkauf von Getränken erfolgt ausschließlich im Zug. Eine Möglichkeit zum Verzehren mitgebrachter Speisen und Getränke ist im Umfeld der Gedenkstätte jederzeit möglich.

Auch in der Gedenkstätte gelten klare Vorschriften. So darf nur eine Gruppe –von regelmäßig Dreien- gleichzeitig in das Gebäude, die beiden wartenden Gruppen werden zunächst im Außenbereich informiert. Zudem werden bei TERRA.vita die Besucherinnen und Besucher in die faszinierende Welt des Hüggels eingeführt. Vor Ort ist jeweils ein „Info-Point“ eingerichtet, an denen sich die Besucherinnen und Besucher für die einzelnen Wanderungen anmelden kommen.

Georg Hörnschemeyer von der Gedenkstätte :“ Die Vorschriften und Hygienekonzepte verändern naturgemäß die Durchführung unserer Pendelfahrten. Obwohl sich somit Einschränkungen nicht ganz vermeiden lassen, freuen wir uns, ein attraktives Angebot für die ganze Familie auf die Schiene bringen zu können. Die Sicherheit der Besucherinnen und Besucher geniesst oberste Priorität. Wir freuen uns sehr auf den 20.09.!“

 

 

 

 

http://hasbergen.de
erstellt am 27.07.2020