Freitag, 15.11.2019
Textversion ᅵ Suche ᅵ Sitemap

Flashticker



Interessenbekundung Grundstücke "Neue Mitte"

Interessenbekundung Grundstücke "Neue Mitte"

Anblasen der Weihnachtspyramide 2019

Anblasen der Weihnachtspyramide 2019

Weihnachtsmarkt in Hasbergen 13.12.-15.12.2019

Weihnachtsmarkt in Hasbergen 13.12.-15.12.2019

Wochenmarkt im Weihnachtsdorf

Wochenmarkt im Weihnachtsdorf

Bauleitplanungen im Verfahren

Bauleitplanungen im Verfahren

Hasberger Rundschau

Hasberger Rundschau

Interessenbekundung "Gastronomie Neue Mitte"

Interessenbekundung "Gastronomie Neue Mitte"

Wettbewerb "Neue Mitte"

Wettbewerb "Neue Mitte"

Neues Baugebiet in Gaste

Neues Baugebiet in Gaste

Pendlerportale

Pendlerportale

Ortsplan Hasbergen

Ortsplan Hasbergen

Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen

Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen

Tourismusverband Osnabrücker Land

Tourismusverband Osnabrücker Land

Umzugsratgeber

Umzugsratgeber

Gesundheitsregion Osnabrücker Land

Gesundheitsregion Osnabrücker Land

Freizeitland in Hasbergen

Freizeitland Logo

OS-Kalender

OS-Kalender


„Sein Wort will helle strahlen“. Ein musikalisch-literarischer Abend zu Jochen Klepper am So. 10.11. 17.00 Christuskirche

Text: G. Schwegmann-Beisel

klepper2.jpg

 

Musikalisch-literarischer Abend

10. November, 17.00 Christuskirche Hasbergen

Sein Wort will helle strahlen!

Jochen und Hanni Klepper. Eine deutsch-jüdische Geschichte.

Zahlen lügen nicht. Aber Zahlen können täuschen. Die schier unvorstellbare Zahl von über sechs Millionen Juden, die in den Vernichtungslagern der Nationalsozialisten umgebracht worden sind, sprengt alle Vorstellungskraft. Hinter der Zahl aber stehen einzelne Menschen und ihre Lebensgeschichte, ihr familiäres und persönliches Geschick. Gegen den heute wieder zunehmenden Antisemitismus und gegen wachsende rassistische Tendenzen gilt es diese Einzelschicksale nicht dem Vergessen zu überlassen. Wenn das erlittene Unrecht einen Namen, ein Gesicht bekommt, dann wird es zur Mahnung für uns heute, die wir nicht so leicht überhören können.

Die Christuskirchengemeinde Hasbergen nimmt dieses zum Anlass, an eine Familientragödie zu erinnern, die eine unmittelbare Folge des Rassenwahns der Nationalsozialisten war. Der Dichter und Schriftsteller Jochen Klepper war seit 1931 mit einer jüdischen Frau verheiratet, die als Witwe aus erster Ehe zwei Töchter mitbrachte. Weil er mit einer Jüdin verheiratet war, wurde Jochen Klepper zunächst aus allen Dienstverhältnissen entlassen und vom Schriftstellerverband ausgeschlossen. Alle Versuche, Deutschland zu verlassen und das Leben der jüdischen Frau und Kinder zu retten, schlugen fehl. Jochen Klepper wusste schließlich keinen Ausweg mehr und ist gemeinsam mit seiner Frau Johanne und Tochter Renate in den Tod gegangen. In der Nacht vom 10. auf den 11. Dezember 1942 haben sie sich in ihrem Haus in Berlin Nikolaisee vergast. – Jochen Klepper war ein frommer Mann, der in den Zeiten des geistigen und politischen Wahnsinns in Deutschland immer tiefer in die Bibel eindrang und aus ihren Worten Kraft und Trost sog. Als Dichter wurde ihm die Heilige Schrift zur Inspiration für zahlreiche Kirchenlieder, die im Evangelischen Gesangbuch stehen.

Am Sonntag, dem 10. November bieten wir um 17.00 Uhr einen musikalisch-literarischen Abend in der Christuskirche an. Esther Sophia Kantor wird als Sopranistin Lieder von Jochen Klepper vortragen oder an der Harfe begleiten. Ulrike Lausberg wird an der Orgel Lieder von Klepper und anderen in verschiedenen Bearbeitungen und Variationen spielen. Auf der Oboe begleitet Stefanie Bloch den Abend. Pastor Jörg Oberbeckmann  wird dazwischen Texte lesen von und über Jochen Klepper. Wir laden herzlich ein zu diesem Abend in die Christuskirche. Der Eintritt ist frei.

 

Stefanie Block, Esther Kantor,  Ulrike Lausberg
Stefanie Block, Esther Kantor, Ulrike Lausberg

 

 

http://hasbergen.de
erstellt am 14.10.2019