Dienstag, 12.12.2017
Textversion ᅵ Suche ᅵ Sitemap

Flashticker



Bebauungsplan Nr. 71 „Holzhauser Straße/ Brockmann

Bebauungsplan Nr. 71 „Holzhauser Straße/ Brockmann

Weihnachtsmarkt 2017

Weihnachtsmarkt 2017

Hasberger Rundschau

Hasberger Rundschau

Ortsplan Hasbergen

Ortsplan Hasbergen

Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen

Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen

Tourismusverband Osnabrücker Land

Tourismusverband Osnabrücker Land

Gesundheitsregion Osnabrücker Land

Gesundheitsregion Osnabrücker Land

Umzugsratgeber

Umzugsratgeber

Freizeitland in Hasbergen

Freizeitland Logo

OS-Kalender

OS-Kalender


Gemeinde plant neues Angebot für Vereine

Text: Gemeinde Hasbergen

Die Gemeinde Hasbergen hatte zum "Runden Tisch" eingeladen, Vertreter von 22 Vereinen von A (AWO) bis W (IG Wilkenbach) waren gekommen. Die Verwaltung hatte es schon seit einer ganzen Weile vorbereitet, die Politik es unlängst beschlossen- gemeinsam mit Margarete Bensmann und Mareike Mons sowie Bernd Caffier von der Baubecon stellte Bürgermeister Holger Elixmann im bis auf den letzten Platz gefüllten Ratssitzungssaal die Planungen für die geplanten möglichen Vereinsräumlichkeiten in der Neuen Mitte vor. Bereits im Dezember hatte der Rat beschlossen, dessen Idee einer "Vereinsgeschäftsstelle" umzusetzen. So können Vereine zukünftig in der Mitte Sprechzeiten anbieten, ihre Mitglieder beraten und rund um ihren Verein und Verband informieren. Eine neue Idee hatte nun Margarete Bensmann in Zusammenarbeit mit dem Sanierungsträger entwickelt. Vereinsräumlichkeiten können -sofern sie nicht von der Verwaltung genutzt werden- gefördert werden. Hier ist es beispielsweise für die Hasberger Vereine, Verbände und Institutionen möglich, Vorstandssitzungen abzuhalten, Jahreshauptversammlungen durchzuführen, Vorträge und Schulungen anzubieten. Wichtig war es für die Verwaltung, nicht am Bedarf vorbeizuplanen, sondern frühzeitig die eventuellen künftigen Nutzer einzubinden und den Bedarf abzufragen. Dieser ist ohne Zweifel vorhanden, im Kreis der Vereine war eine große Unterstützung für das Vorhaben deutlich auszumachen. Die Teilnehmer hatten ausgezeichnete Ideen, Detlef Grüter vom Gewerbeverein regte beispielsweise an, dass sich in dem neuen Raum alle Vereine zweimal im Jahr treffen sollten, um sich untereinander über geplante Veranstaltungen und natürlich die Raumbelegung auszutauschen. Axel Teutenberg vom Schützenverein Ohrbeck fragte nach der Unterstützung der Politik für die erstklassige Initiative der Verwaltung, Heiko Dölling (SPD) bestätigte diese eindeutig :“Ich sage hier bereits die Unterstützung der SPD zu!“. Auch Sönke Siegmann (CDW) zeigte sich angetan „Wir halten die Planungen für großartig und werden sie weiter positiv begleiten!“. Ansonsten standen in einer ausgezeichneten Atmosphäre ganz praktische Fragen wie die Möglichkeit der Kooperation mit einer Gastronomie oder Aufbewahrungsmöglichkeiten für die Vereine im Vordergrund. Die Beschlüsse, ob und wie die geplanten Räumlichkeiten in den laufenden Architektenwettbewerb für die „Neue Mitte“ integriert werden, fallen nach der Sommerpause.

 

http://hasbergen.de
erstellt am 07.04.2017